Ob in Berufen mit hoher Lärmbelastung oder beim Heimwerkern, ob bei Konzertbesuchen, beim Musizieren oder beim Jagen… – in vielen Gelegenheiten empfiehlt es sich, den eigenen Hörsinn vor zu großen Lärmbelastungen zu schützen. Mehr noch: Die Lärmschutz-Richtlinien der EU nehmen sogar die Arbeitgeber in die Pflicht. In Betrieben, in denen fortlaufend Lärmwerte von 80 Dezibel bzw. zeitweise Werte von 135 Dezibel erreicht werden, müssen die Mitarbeiter einen Gehörschutz gestellt bekommen.

Anstatt immer neue und wenig komfortable Stöpsel aus dem Baumarkt zu kaufen, empfehlen wir die Anfertigung eines individuellen Gehörschutzes, der über Jahre verwendet werden kann. Das entspricht auch den Empfehlungen der Stiftung Warentest: Ein individueller Gehörschutz ist komfortabel und gut; bei häufiger Verwendung zahlt er sich auch aus.